Proteinpulver Test 2016

Der Fitness-Markt bietet uns eine immense Auswahl an Eiweißpulvern. Um dem Verbraucher hier eine gewisse Übersicht zu verschaffen, haben wir das Portal Proteinpulvertest.net erstellt. Dabei haben wir uns einige Produkte der wohl bekanntesten Hersteller wie beispielsweise Weider, Optimum Nutrition und Peak angeschaut und miteinander verglichen. Nur das Beste Proteinpulver im Test, wird bei uns Testsieger 2015 – 2016.

Eiweißpulver Testübersicht – Die besten Whey  Proteine

Produkt Peak Whey FusionPeak Whay Fusion Impact Whey ProteinImpact Whey Protein Designer Whey ProteinDesigner Whey Protein Weider Premium WheyWeider Premium Whey Weider Gold WheyWeider Gold Whey
Testurteil Testsieger 2. Platz 3. Platz 4. Platz 5. Platz
Eiweißgehalt 84g pro 100g Pulver 80g pro 100g Pulver 80g pro 100g Pulver 82g pro 100g Pulver 79g pro 100g Pulver
Leucin 18g pro 100g Protein 11g pro 100g Protein 11g pro 100g Protein 11g pro 100g Protein 11g pro 100g Protein
Glutamin 22g pro 100g Protein 18g pro 100g Protein 17g pro 100g Protein 14,5g pro 100g Protein 17g pro 100g Protein
Preis ca. 26 € ca. 18 € ca. 21 € ca. 26 € ca. 30 €
 Bestellen
Peak Whey Fusion
Peak Whey FusionIn diesem Whey Proteinpulver Test haben wir uns auch das Produkt aus dem Hause Peak etwas genauer angeschaut und folgendes Bild erhalten. Das Peak Whey Fusion besteht aus einem hochwertigen Mix aus Konzentrat, Isolat und Hydrolysat. Auch das Aminosäureprofil lässt positive Rückschlüsse ziehen. So weißen 100 g Eiweißpulver ca. 84 g Eiweiß auf. Dadurch enthalten 100 g Protein ca. 18 g Leucin und 22 g Glutamin. Des Weiteren enthält das Peak Fusion auch weitere Nährwerte, die den Muskelwachstum positiv beeinflussen. Das Eiweißpulver hat sich schnell und ohne Klumpenbildung aufgelöst. Auch der Geschmack hat uns überzeugt. Somit kann das Peak Whey Fusion zum Kauf empfohlen werden.

Nährwerte laut Verpackung
Aminosäureprofil laut Verpackung
Myprotein Impact Whey Protein
Impact Whey ProteinBei dem Impact Whey Protein von Myprotein handelt es sich um ein aus Süßmolke hergestelltes Produkt, welches zu einem recht günstigen Preis zu erhalten ist. Sowohl Nährwerte, als auch Aminosäurenprofil konnten uns von Eiweißpulver Test überzeugen. So weißen 100 g Eiweißpulver ca. 80 g Eiweiß auf. Somit enthalten laut Hersteller 100 g Protein 10,6 g Leucin und 18,1 Glutamin. Des Weiteren beinhaltet dieses Whey Protein von Myprotein weitere wichtige Nährstoffe für den Muskelaufbau. Dieses Eiweißpulver ist in den unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen zu erhalten. Das Produkt hat sich ohne große Rückstände aufgelöst.

Nährwerte laut Verpackung
Aminosäureprofil laut Verpackung
ESN Designer Whey im Test
Designer Whey ProteinBei dem ESN Design Whey handelt es sich um ein Produkt, welches in Deutschland hergestellt wird. Dieses Eiweißpulver bietet das beste Preis-Leistungs-Verhältnis der Produkte in unserem Test. Neben dem ansprechenden Preis, konnten auch Nährwerte und Aminosäureprofil einen guten Eindruck hinterlassen. 100 g Eiweißpulver beinhalten ca 80 g Eiweiß. So enthalten 100 g Protein 11,2 g Leucin und 17 g Glutaminsäure. Das Pulver lässt sich leicht in Milch/Wasser lösen, ohne dass sich klumpen bilden. Das Pulver in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen zu erhalten ist, wodurch für jeden das passende Aroma zu finden sein müsste. Somit kann Proteinpulvertest.net dieses Eiweißpulver ohne Bedenken weiterempfehlen.

Nährwerte laut Verpackung
Aminosäureprofil laut Verpackung

Proteinarten: Welches ist das richtige für mich?

Auch unter den Proteinen gibt es verschiedene Arten, welche unterschiedliche Wirkungen auf den Körper haben. Im nächsten Abschnitt beschreiben wir Ihnen die verschiedenen Proteinarten, damit sie Ihre Auswahl des Produktes besser auf die eigenen Bedürfnisse abstimmen können.

Whey Protein:

Whey Proteine werden aus Molke gewonnen, welche wiederum ein Nebenprodukt der Käseherstellung ist. Diese Molkenproteine werden noch einmal in drei Reinheitsstufen (Konzentrat, Isolat, Hydrolysat) klassifiziert.

  • Molkenprotein-Konzentrat ist dabei die günstigste Art der Gewinnung des Rohstoffes und somit auch die erste Wahl der Nahrungsergänzungsmittel-Anbieter.
  • Das etwas teurere Protein ist das Molkenprotein-Isolat. Dieses ist reiner und hat einen höheren Proteinanteil, als dies bei den Konzentraten der Fall ist. Weiterhin hat das Isolat einen sehr geringen Laktose-Gehalt, weshalb es sich für Menschen eignet, die Laktose nicht sonderlich vertragen. So sollte man beim Kauf eines Whey Proteins darauf achten, dass mehr Isolat als Konzentrat im Produkt verwendet wird.
  • Bei dem dritten Verfahren gewinnt man Molkenprotein-Hydrolysat, welches noch besser vom Körper aufgenommen werden kann. Ein Nachteil dieses Proteins ist der bittere Geschmack, weshalb dieses meist für Aminosäuren Tabletten verwendet wird.

Dank der hohen biologischen Wertigkeit wird das Eiweiß gut vom Körper aufgenommen und kann somit gezielt für den Muskelaufbau verwendet werden. Whey-Proteine werden vom Körper relativ schnell aufgenommen, weswegen man den Shake kurz vor oder nach dem Training zu sich nehmen sollte.

Eiweißpulver Test 2015 – 2016

Der Fitness-Markt bietet uns eine immense Auswahl an Eiweißpulvern. Um dem Verbraucher hier eine gewisse Übersicht zu verschaffen, haben wir das Portal Proteinpulvertest.net erstellt. Dabei haben wir uns einige Produkte der wohl bekanntesten Hersteller wie beispielsweise Weider, Optimum Nutrition und Peak angeschaut und miteinander verglichen. Nur das Beste Proteinpulver im Test, wird bei uns Testsieger 2015 – 2016.

Whey Protein Test 2016 – Die Testkriterien

Damit am Ende unseres Vergleiches das beste Eiweißpulver gefunden werden kann, haben wir uns folgende Faktoren angeschaut und diese separat beurteilt.

  • Inhaltsstoffe: Hier wird auf die Zusammensetzung des Produktes geachtet. Hauptaugenmerk liegt hierbei auf dem Proteingehalt, BCAA- und Glutamin-Anteil.
  • Löslichkeit: In diesem Punkt bewerten wir wie leicht sich das Produkt in Milch oder Wasser auflösen lässt. Pulver, welche sich nur schwer auflösen lassen oder zu starker Klumpung neigen, erhalten eine dementsprechende Bewertung, in Punkto Löslichkeit.
  • Biologische Wertigkeit: Das Produkt muss gut vom Körper aufgenommen werden können, was bei Whey-Proteinen eigentlich gegeben ist. Hierbei werden die unterschiedlichen Herstellungsverfahren berücksichtigt.
  • Preis & Leistung: Die Nährwerte der höherwertigen Produkte weichen in der Regel nur in einem minimalen Verhältnis voneinander ab. Allerdings ist dies beim Preis meist nicht gegeben. Somit muss das teuerste Produkt nicht unweigerlich auch das Beste sein.
  • Geschmack: Da die Geschmäcker meist unterschiedlich sind, fließt dieser Punkt nur bedingt in die Wertung mit ein.

Wieso Proteine?

Proteine sind wohl eine der wichtigsten Bestandteile für den Muskelaufbau und -erhalt zu sorgen. Viele Hobbysportler gehen regelmäßig trainieren, lassen ihre Ernährung außer Acht und wundern sich über ausbleibende Ergebnisse. Aber um effizient Muskelmasse aufzubauen, benötigt der Körper eine proteinreiche Ernährung.Whey Portein Test Man sagt ca. 1,5g Protein pro kg Körpergewicht am Tag. Bestenfalls wird der Proteinhaushalt durch feste Nahrung zu sich genommen. Wer dies nicht schafft, kann mit sogenannten Eiweiß Shakes nachhelfen. Des Weiteren ist es wichtig, dass der Körper immer mit Nährstoffen versorgt wird und nicht nur sporadisch. Das bedeutet, dass man in der Aufbauphase für einen täglichen Kalorienüberschuss (inkl. errechnetem Proteinanteil) und in der Diätphase für ein Kaloriendefizit (mit genügend Eiweiß) sorgen sollte. Wie man sich den eigenen Kalorienbedarf errechnet, findet man im Internet oder kann dazu auf spezielle Apps zurückgreifen.

Vorteile eines Proteinshakes

  • Die Zubereitung ist schnell und simpe
  • Keinen vollen Magen beim Training
  • Einfach zu Dosieren
  • Auch Unterwegs einfach im Shaker mitnehmbar
  • Viel Eiweiß, wenig Kohlehydrate und Fett

Woran erkennt man ein hochwertiges Proteinpulver?

Ein gutes Proteinpulver sollte natürlich einen hohen Eiweißwert aufweisen. Immerhin möchte man damit ja den Eiweißbedarf abdecken, und das bestenfalls kostengünstig. Des Weiteren müssen auch die BCAA- und Glutamin-Anteile in ausreichender Menge enthalten sein. BCAA sind essentielle Aminosäuren, welche nicht selbstständig vom Körper gebildet, sondern nur über die Nahrung zugeführt werden können. Glutamin sind freie Aminosäuren, welche den Muskelaufbau positiv beeinflussen. Weiterhin sollte sich ein hochwertiges Pulver auflösen, ohne dass sich Klumpen bilden. Bestenfalls ist der Shake kohlehydrat- und fettarm, da man ja schließlich die Proteinzufuhr beabsichtigt.

Casein Protein:

Kasein Protein ist ein Milcheiweiß, welches sehr langsam verdaut wird (ca. 8 Stunden). Das nutzen viele Kraftsportler um beispielsweise über Nacht eine lange Versorgung von Aminosäuren zu gewährleisten. Weiterhin wird Casein Protein oftmals bei Diäten verwendet, um trotz Fettreduzierung einen Muskelabbau zu verhindern. Ein negativer Aspekt dieser Proteinart ist der hohe Laktose-Gehalt, weshalb dieses Protein für Menschen mit einer Laktoseintoleranz ungeeignet ist. Weiterhin ist das Casein Protein nicht gut löslich und wird auch schwer vom Körper verdaut. Proteinpulvertest.net empfiehlt die Einnahme eines Eiweißshakes mit Casein Pulver über Nacht oder während einer Diät.

Soja Protein:

Soja Protein TestDas Soja Protein ist ein rein pflanzliches Eiweiß. Deswegen eignet sich dieses für Menschen mit einer Laktoseintoleranz oder Vegetarier/Veganer. Bei der Gewinnung des Rohstoffes gibt es wie bei den Whey Proteinen auch wieder drei Varianten. Es gibt das Konzentrat was wiederrum weniger Eiweiß und mehr Kohlehydrate und Fette beinhaltet als das Isolat. So kann man sagen das Produkte mit mehr Soja-Isolat als Soja-Konzentrat hochwertiger sind.